Cat Stevens Songs (vor) Harold and Maude

Konzert & Kultfilm

Das Konzert: Erleben Sie zunächst  ein Konzert mit ausgewählten Cat Stevens Songs (Moonshadow, Wild world, Father and son, Morning has broken uvm.), live gesungen von Wolfgang Brückner. Die Songs werden ergänzt durch interessante Stories und deutsche Interpretationen der Songtexte, emotional und berührend vorgetragen von der Sprecherin Kerstin Wenzel-Brückner. Der Kultfilm: Im Anschluss wird der Kultfilm „Harold und Maude“ von 1971 gezeigt, für den Cat Stevens den Soundtrack geschrieben hat. In diesem Film werden mit schwarzem Humor zwei gesellschaftliche Tabus thematisiert: Der selbstbestimmte Tod sowie eine romantische Liebesbeziehung zwischen einer bedeutend älteren Frau und einem jungen Mann. Die sanft anarchistische Komödie wirbt für Individualität und Pragmatismus sowie für ‚Love and Peace' und zeigt die Ohnmacht der Institutionen bei der Lösung zwischenmenschlicher Konflikte. Der ‚American Way of life' erscheint als Schreckensvision. Die traditionellen Ordnungskräfte wie Militär und Polizei sind zur Karikatur degeneriert. Ein schöner Abend der besonderen ART.

Trailer

Pressefotos und -texte

>>> hier

„Well, if you want to say yes, say yes //

                                 and if you want to say no, say no //

'cause there's a million ways to go //

                                        you know that there are“ ( Cat Stevens)

„Leben ist, was dir begegnet,                      während du eifrig dabei bist, andere Dinge zu planen.“ (John Lennon)

Cat Stevens Songs (vor)

Harold and Maude

Konzert & Kultfilm

Das Konzert: Erleben Sie zunächst  ein Konzert mit ausgewählten Cat Stevens Songs (Moonshadow, Wild world, Father and son, Morning has broken uvm.), live gesungen von Wolfgang Brückner. Die Songs werden ergänzt durch interessante Stories und deutsche Interpretationen der Songtexte, emotional und berührend vorgetragen von der Sprecherin Kerstin Wenzel-Brückner. Der Kultfilm: Im Anschluss wird der Kultfilm „Harold und Maude“ von 1971 gezeigt, für den Cat Stevens den Soundtrack geschrieben hat. In diesem Film werden mit schwarzem Humor zwei gesellschaftliche Tabus thematisiert: Der selbstbestimmte Tod sowie eine romantische Liebesbeziehung zwischen einer bedeutend älteren Frau und einem jungen Mann. Die sanft anarchistische Komödie wirbt für Individualität und Pragmatismus sowie für ‚Love and Peace' und zeigt die Ohnmacht der Institutionen bei der Lösung zwischenmenschlicher Konflikte. Der ‚American Way of life' erscheint als Schreckensvision. Die traditionellen Ordnungskräfte wie Militär und Polizei sind zur Karikatur degeneriert. Ein schöner Abend der besonderen ART.

Trailer

PresseFotos & PresseTexte  >>> hier